Auf nach Dänemark – kurz vor Gedser

Freitag – 31.07.2020

Eine Ankerbucht ist es tatsächlich geworden. Aber nicht bei Fehmarn. Nach so langer Pause hatten wir nun richtig Lust auf Segeln und so sind wir einfach mit dem Wind gesegelt. Wir wollten diese Saison viel mit unserem Parasailor segeln. Und da war das perfekte Ziel Gedser. Leider war der Wind irgendwie doof. Wir konnten nur eine Stunde Parsi nutzen. Aber wir konnten mit Fock und Groß segeln. Wie üblich sind wir erst gegen 11:20 Uhr los und somit auch erst spät gegen 20:00 Uhr angekommen. Da lohnt es sich nun nicht, in den Hafen zu fahren. Zumal der Wind am nächsten Tag wieder auf Süd drehen soll und wir dann wieder zurück Richtung Marstal segeln möchten. Also haben wir Gedser rechts liegen lassen und haben ca. 1 sm weiter geankert. Und das war so schön. Wir haben unseren Ankerschluck bei einem schönen Sonnenuntergang genossen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.